ARMOG-13 – Vorsicht vor dem Broker!

Im digitalen Zeitalter haben sich nicht nur unsere Kommunikationswege und Lebensgewohnheiten geändert, sondern leider auch die Methoden von Betrügern. Insbesondere im Bereich des Online-Tradings gibt es zahlreiche Plattformen, die mit hohen Renditeversprechen locken, aber letztendlich das Geld ihrer Anleger verschwinden lassen. Eine dieser Plattformen ist ARMOG-13, welche unter https://armog13.com/ zu finden ist.

In diesem Beitrag beleuchten wir die Warnsignale von Anlagebetrug am Beispiel von ARMOG-13 und erläutern, warum es so wichtig ist, sich bei solchen Fällen professionelle Hilfe zu holen.

Anhaltende Probleme bei Auszahlungen

Eines der häufigsten Probleme, über das Anleger bei ARMOG-13 berichten, sind Schwierigkeiten bei den Auszahlungen:

  • Verzögerungen: Viele Anleger berichten von massiven Verzögerungen bei der Auszahlung ihrer Gelder. Statt der versprochenen 3-5 Werktage warten einige seit Wochen oder gar Monaten auf ihr Geld.
  • Ausreden: Wenn die Anleger nach dem Status ihrer Auszahlung fragen, erhalten sie oft unterschiedliche Gründe für die Verzögerungen, wie technische Probleme oder Bearbeitungsverzögerungen.
  • Verlust des Kapitals: Schlimmstenfalls haben einige Anleger berichtet, dass sie überhaupt kein Geld zurückbekommen haben, trotz mehrfacher Anfragen und Nachhaken.

Druck zur Erlangung höherer und weiterer Einzahlungen

Neben den Auszahlungsproblemen setzen Plattformen wie ARMOG-13 ihre Nutzer oft unter Druck, um sie zu weiteren Einzahlungen zu bewegen:

  • Versprechungen von höheren Renditen: Anleger werden gelockt mit Versprechen von noch höheren Renditen, wenn sie nur ein „bisschen mehr“ investieren würden.
  • Kontakt durch „Berater“: Oft werden Anleger von angeblichen Experten oder Beratern kontaktiert, die ihnen „Insidertipps“ geben oder besondere Investitionsmöglichkeiten präsentieren. Dies sind in der Regel Taktiken, um das Vertrauen der Anleger zu gewinnen und sie zu weiteren Einzahlungen zu drängen.
  • Verlustängste schüren: Manche Plattformen nutzen auch die Angst der Anleger aus, indem sie drohen, dass ohne weitere Einzahlungen möglicherweise Verluste entstehen könnten.

Anleger berichten von weiteren Problemen

Unsere Kanzlei Ritschel & Keller hat bereits mit zahlreichen Mandanten gesprochen, die von ihren Erfahrungen mit ARMOG-13 berichten. Zu den weiteren häufig genannten Problemen zählen:

  • Unzureichender Kundensupport: Anfragen oder Beschwerden werden oft ignoriert oder nur unzureichend beantwortet.
  • Manipulation von Trades: Einige Anleger haben den Verdacht geäußert, dass ihre Trades manipuliert wurden, sodass sie Verluste erlitten haben.
  • Intransparente Gebühren: Es wurden Gebühren erhoben, die vorher nicht klar kommuniziert wurden, was zu unerwarteten Kosten führte.

Warnsignale für Anlagebetrug

Jede Handelsplattform, insbesondere ARMOG-13, sollte auf bestimmte Warnsignale überprüft werden:

  • Fehlendes rechtsgültiges Impressum: Eine seriöse Plattform hat ein vollständiges und rechtsgültiges Impressum. Bei ARMOG-13 fehlt dieses jedoch gänzlich, was schon ein erhebliches Warnsignal darstellt.
  • Keine Lizenz einer Regulierungsbehörde: Regulierte Plattformen sind bei einer Finanzaufsichtsbehörde registriert und lizenziert. Bei ARMOG-13 fehlt jegliche Lizenz, was auf ein hohes Risiko für Anleger hindeutet.

Wie Ritschel & Keller Ihnen helfen kann

Als auf Anlagebetrug spezialisierte Kanzlei haben wir bereits zahlreiche Mandanten in ähnlichen Fällen wie dem von ARMOG-13 vertreten. Unsere Erfahrung zeigt: Es gibt Wege, Ihr investiertes Geld zurückzufordern!

  • Professionelle Analyse: Wir prüfen Ihren Fall detailliert und erörtern die besten Handlungsoptionen.
  • Erfahrung mit ARMOG-13: Da wir bereits Mandanten in Bezug auf diese Plattform vertreten haben, kennen wir die typischen Vorgehensweisen und können gezielt gegen sie vorgehen.
  • Durchsetzungsstark im Kampf gegen Betrug: Unsere Kanzlei setzt sich mit Nachdruck für die Rechte unserer Mandanten ein und kämpft dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen.

Fazit

Wenn Sie bei ARMOG-13 oder einer anderen Online-Trading-Plattform investiert haben und Schwierigkeiten bei der Auszahlung oder andere Probleme haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Bei Ritschel & Keller stehen wir Ihnen mit unserer Expertise zur Seite und setzen uns dafür ein, Ihr Geld zurückzufordern.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail