Enyx – Die dunkle Seite des Online-Tradings

Online-Trading-Plattformen schießen wie Pilze aus dem Boden. Doch nicht alle sind seriös. Eine der jüngsten Betrugsplattformen, die in der Anlegerwelt für Aufruhr sorgt, ist Enyx (Enyx.capital). Die Website sieht professionell aus, die Angebote sind verlockend. Doch hinter den Kulissen lauern viele Ungereimtheiten. Unsere Kanzlei, Ritschel & Keller, hat sich auf Anlagebetrug spezialisiert und bereits zahlreichen Mandanten geholfen, die von Plattformen wie Enyx betrogen wurden.

Probleme bei Auszahlungen

Viele unserer Mandanten berichteten uns von folgenden Problemen:

  • Verzögerte Auszahlungen: Nachdem Anleger Gewinne erzielt hatten, wurden diese nicht oder nur nach mehreren Wochen ausgezahlt.
  • Komplette Verweigerung: Einige Anleger bekamen trotz wiederholter Anfragen überhaupt keine Auszahlung.
  • Ausreden des Supports: Entweder war der Kundendienst nicht erreichbar oder es wurden immer neue Gründe für die Auszahlungsverzögerung präsentiert.

Erzeugung von Druck zur Erlangung höherer und weiterer Einzahlungen

Ein weiteres Warnsignal, das uns immer wieder zugetragen wurde:

  • Pushy Broker: Die Broker rufen Anleger ständig an und überreden sie zu weiteren Investitionen.
  • Versprechen hoher Gewinne: Die Plattform verspricht ungewöhnlich hohe Renditen, die oft unrealistisch sind.
  • Einschüchterung: Bei Versuchen, Gelder zurückzuziehen, werden Anleger oft unter Druck gesetzt, weitere Einzahlungen zu tätigen.

Anleger berichten von Problemen mit der Plattform

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Punkten kamen folgende Probleme hinzu:

  • Technische Störungen: Die Plattform ist teilweise nicht erreichbar, Trades können nicht korrekt ausgeführt werden.
  • Falsche Darstellung: Anleger werden durch gefälschte Charts und Kursdarstellungen getäuscht.
  • Unzulässige Gebühren: Ohne Vorankündigung werden hohe Gebühren für verschiedene Dienstleistungen erhoben.

Warnsignale für Anlagebetrug bei Enyx

Es gibt einige rote Flaggen, die bei Enyx.capital deutlich erkennbar sind:

  1. Fehlendes rechtsgültiges Impressum: Eine seriöse Plattform muss ein korrektes Impressum aufweisen. Bei Enyx.capital fehlt dieses gänzlich.
  2. Fehlende Lizenz: Die Plattform operiert ohne die notwendige Lizenz einer Regulierungsbehörde. Dies ist ein klares Zeichen für fehlende Seriosität.
  3. Warnmeldung der BaFin: Zudem existiert hinsichtlich des Anbieters zwischenzeitlich eine Warnmeldung der BaFin. Eine rote Flagge, die nicht ignoriert werden sollte.
  4. Falsche Adresse: Die auf der Website angegebene Adresse, 2 Galane Close, Northampton, England, NN4 9YR, gehört nicht der angeblichen Betreibergesellschaft ENYX SOLUTIONS LTD. Dies ist ein weiteres Warnsignal für Betrug.

Was Sie tun können, wenn Sie betroffen sind

Wenn Sie bereits in Enyx.capital investiert haben und diese Warnzeichen erkennen, sollten Sie sofort handeln.

  1. Kontaktieren Sie uns: Unsere Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller hat bereits Erfahrung mit diesem Anbieter und kann Sie kompetent beraten.
  2. Sammeln Sie Beweise: Bewahren Sie alle Kommunikationen mit der Plattform und eventuelle Transaktionsbelege auf.
  3. Informieren Sie Ihre Bank: Möglicherweise können Transaktionen noch gestoppt oder rückgängig gemacht werden.

Fazit: Vorsicht vor Enyx

Anlagebetrug ist in der Online-Welt leider weit verbreitet. Es ist essenziell, immer wachsam zu sein und bei verdächtigen Anzeichen sofort zu handeln. Die Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller steht Ihnen in solchen Fällen als kompetenter Partner zur Seite. Lassen Sie sich nicht von Betrügern täuschen und schützen Sie Ihr Geld.

Haben Sie negative Erfahrungen mit Enyx.capital oder anderen Plattformen gemacht? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen, Ihr Geld zurückzufordern.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail