Profit Builder: Warnsignale, für Anlagebetrug

Die Online-Trading-Welt ist ein Minenfeld und für jeden legitimen Anbieter gibt es unzählige betrügerische Plattformen. Eine solche Plattform, die kürzlich auf unserem Radar erschienen ist, ist Profit Builder (the-profitbuild.com; https://the-profitbuild.com/). In diesem Artikel werden wir Ihnen alles Wichtige über diese verdächtige Plattform erklären und Ihnen zeigen, wie Sie sich schützen können. Und wenn Sie bereits Geld durch Profit Builder verloren haben, machen Sie sich keine Sorgen – die Anwaltskanzlei Ritschel & Keller ist hier, um Ihnen zu helfen.

Profit Builder: Eine Online-Trading-Plattform unter Verdacht

Profit Builder präsentiert sich als eine attraktive Möglichkeit für Einzelpersonen, in verschiedene Finanzinstrumente zu investieren und Gewinne zu erzielen. Die Plattform ist über ihre Website https://the-profitbuild.com/ zugänglich. Jedoch hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine öffentliche Warnung bezüglich Profit Builder herausgegeben.

Laut BaFin bietet Profit Builder ohne Erlaubnis Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen an. Die Betreiber der Website geben keinen vollständigen Unternehmensnamen, keine Rechtsform und keinen Geschäftssitz an – das sind bereits deutliche Warnsignale. Jedes Unternehmen, das Bankgeschäfte, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen in Deutschland anbietet, benötigt die Erlaubnis der BaFin.

Warnsignale für Anlagebetrug: Die Profit Builder-Falle

Neben der fehlenden Erlaubnis von der BaFin gibt es noch andere Warnzeichen, die auf Anlagebetrug hinweisen könnten. Einige der bemerkenswertesten bei Profit Builder umfassen:

  1. Fehlendes rechtsgültiges Impressum: Ein legitimer Online-Trading-Service sollte immer ein vollständiges Impressum auf seiner Website haben. Das Fehlen eines rechtsgültigen Impressums bei Profit Builder ist ein klares Warnsignal für Anlagebetrug.
  2. Probleme bei Auszahlungen: Viele Anleger berichten von Problemen bei Auszahlungen. Sie behaupten, dass sie ihre Gewinne nicht abheben können, was ein weiteres ernstes Warnsignal ist.
  3. Erzeugung von Druck zur Erlangung höherer Einzahlungen: Profit Builder übt oft Druck auf die Anleger aus, damit sie mehr Geld einzahlen. Dies ist ein gängiger Taktik, die von betrügerischen Plattformen angewendet wird, um mehr Geld von den Opfern zu erbeuten.

Was tun, wenn Sie Opfer von Profit Builder geworden sind?

Wenn Sie Opfer von Profit Builder geworden sind, ist es wichtig, dass Sie sofort handeln. Bei Ritschel & Keller haben wir umfangreiche Erfahrungen mit der Unterstützung von Opfern von Anlagebetrug. Wir können Ihnen helfen, Ihre investierten Gelder zurückzuerhalten.

  1. Sammeln Sie Beweise: Dokumentieren Sie alle Interaktionen mit Profit Builder. Bewahren Sie alle E-Mails, Chat-Protokolle und andere Kommunikationen auf. Dies kann uns dabei helfen, Ihren Fall zu stärken.
  2. Kontaktieren Sie Ritschel & Keller: Unser Expertenteam wird Sie durch den Prozess führen und sicherstellen, dass Sie die bestmögliche Unterstützung erhalten, um Ihr Geld zurückzubekommen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie nicht alleine sind. Viele Menschen haben ähnliche Erfahrungen mit Profit Builder gemacht, und wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Sie können uns jederzeit kontaktieren, um eine erste kostenlose Beratung zu erhalten.

Fazit

Anlagebetrug ist ein ernstes Problem und Plattformen wie Profit Builder nutzen die Unwissenheit und das Vertrauen der Menschen aus. Es ist wichtig, immer wachsam zu sein und die Warnsignale für Anlagebetrug zu kennen. Wenn Sie glauben, dass Sie ein Opfer von Profit Builder geworden sind, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Die Anwaltskanzlei Ritschel & Keller hat umfangreiche Erfahrung mit Anlagebetrugsfällen und wir sind bereit, Ihnen zu helfen, Ihr Geld zurückzuerhalten.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail