Monecor Limited (monecorlimitedeu.com)- Jetzt warnt die BaFin

Investitionen in den Online-Handel mit Devisen, Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Leider steigt damit auch das Potenzial für Anlagebetrug. Ein aktuelles Beispiel ist die fragwürdige Trading-Plattform Monecor Limited, die ihre Dienste auf der Website https://monecorlimitedeu.com/ anbietet.

Wer ist Monecor Limited?

Die Betreiber von Monecor Limited behaupten, eine seriöse Handelsplattform mit über 40-jähriger Erfahrung zu sein. Doch diese Behauptungen sind irreführend. Die Internetseite der Plattform ist erst seit Kurzem online und an der angegebenen Adresse, Schillerstr 15-17, 60313 Frankfurt/Main, ist Monecor Limited weder zu finden noch ist dort ein Anbieter mit diesem Namen bekannt.

Warnhinweise bei Monecor Limited

Es gibt mehrere Warnhinweise, die darauf hindeuten, dass Monecor Limited nicht seriös ist:

  • Fehlendes Impressum: Jede seriöse Website muss ein Impressum enthalten. Bei Monecor Limited fehlt dieses komplett.
  • Keine Lizenz einer Regulierungsbehörde: Jedes Unternehmen, das Finanzdienstleistungen in Deutschland anbietet, benötigt eine Lizenz einer Regulierungsbehörde. Monecor Limited hat eine solche Lizenz nicht.
  • Falsche Angaben auf der Website: Die Behauptungen von Monecor Limited über ihre angebliche 40-jährige Erfahrung und die Adresse in Frankfurt sind falsch.
  • Probleme bei Auszahlungen: Viele Anleger berichten, dass sie Probleme hatten, ihr Geld von Monecor Limited auszahlen zu lassen.
  • Erzeugung von Druck zur Erlangung höherer Einzahlungen: Einige Anleger berichten, dass sie unter Druck gesetzt wurden, um höhere Einzahlungen zu tätigen.

BaFin-Warnung vor Monecor Limited

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Warnung vor Monecor Limited herausgegeben. Die BaFin stellt klar, dass weder die Monecor Limited mit angeblichem Sitz in Frankfurt am Main noch die „Monecor Limited (UK) Limited“ oder die „Monecor Limited (Europe) Ltd.“ von der BaFin beaufsichtigt werden. Sie weist darauf hin, dass Unternehmen, die Bankgeschäfte, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen in Deutschland anbieten, dazu die Erlaubnis der BaFin benötigen.

Wie Sie sich schützen können

Wenn Sie Opfer von Anlagebetrug geworden sind, sollten Sie nicht verzweifeln. Es gibt Möglichkeiten, Ihr Geld zurückzuholen. Bei Ritschel & Keller, einer auf Anlagebetrug spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei, haben wir bereits Erfahrung mit Fällen mit Anbietern wie Monecor Limited.

Wir empfehlen Ihnen, sofort zu handeln. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir können Sie dabei unterstützen, Ihre Ansprüche geltend zu machen und Ihr Geld zurückzuholen.

Fazit

Monecor Limited ist ein Beispiel dafür, wie Betrüger versuchen, gutgläubige Anleger auszunutzen. Die Warnhinweise sind klar: fehlendes Impressum, fehlende Lizenz einer Regulierungsbehörde, falsche Angaben auf der Website und Druck auf Anleger, mehr Geld einzuzahlen. Dank der Warnung der BaFin und dem Einsatz engagierter Rechtsanwälte wie Ritschel & Keller gibt es jedoch Hoffnung für diejenigen, die betrogen wurden.

Schützen Sie sich vor solchen Betrugsversuchen und zögern Sie nicht, rechtliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen, wenn Sie Opfer geworden sind. Vertrauen Sie auf das Fachwissen und die Erfahrung von Ritschel & Keller, um Ihr Geld zurückzuholen.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail