MBL Markets: Schöne Versprechen, bittere Realität – Wie Sie sich vor Anlagebetrug schützen und investiertes Geld zurückholen

Seit dem Aufkommen von Online-Trading-Plattformen hat sich das Anlageuniversum signifikant verändert. Viele Anbieter ermöglichen es Privatanlegern, auf eine Vielzahl von Finanzprodukten zuzugreifen. Doch Vorsicht! Nicht alle Plattformen sind legitim. Ein aktuelles Beispiel für Anlagebetrug ist die Plattform MBL Markets (https://mblmarkets11.com/ und https://mblmarkets10.com/), die trotz fehlender Lizenzen Anlagemöglichkeiten anbietet. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen und wie Sie bei Verdacht auf Betrug agieren können.

Die Betrugsmasche MBL Markets: Was ist passiert?

Die Online-Trading-Plattform MBL Markets wirbt auf ihrer Website damit, bereits seit 2006 im Geschäft zu sein und von renommierten Regulierungsbehörden wie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der britischen Financial Conduct Authority (FCA) lizenziert zu sein.

Doch unsere Untersuchungen und die jüngsten Warnmeldungen der BaFin werfen einen anderen Blick auf diese Behauptungen. Tatsächlich existiert die Plattform erst seit diesem Jahr und die angegebenen Lizenzen sind nirgends verzeichnet. So warnte die BaFin jüngst vor dem Angebot von Mbl Markets und bestätigte, dass das Unternehmen auf seiner vorherigen Website, mblmarkets10.com, Finanz- und Wertpapierdienstleistungen ohne Erlaubnis anbot.

BaFin-Warnung: MBL Markets operiert ohne Lizenz

In Deutschland dürfen Finanz- und Wertpapierdienstleistungen nur mit einer Erlaubnis der BaFin angeboten werden. Unternehmen, die ohne diese Erlaubnis agieren, verstoßen gegen § 37 Absatz 4 des Kreditwesengesetzes und stehen unter Beobachtung der Behörden. Es ist also anzunehmen, dass MBL Markets in Deutschland illegal agiert.

Warnsignale bei MBL Markets: Fehlendes Impressum und fehlende Lizenz

Unsere Untersuchungen zu MBL Markets haben weitere Warnsignale hervorgebracht. Dazu zählen das Fehlen eines Impressums auf der Webseite des Unternehmens und die Tatsache, dass keine Lizenz von einer Regulierungsbehörde vorliegt.

Ein Impressum ist in vielen Ländern, einschließlich Deutschland, gesetzlich vorgeschrieben und bietet grundlegende Informationen über den Betreiber einer Website. Die Tatsache, dass MBL Markets kein Impressum bereitstellt, ist ein deutlicher Hinweis auf mangelnde Transparenz und Rechtmäßigkeit.

Erfahrungen von Anlegern: Auszahlungsprobleme und Druck zur Einzahlung

Zahlreiche Anleger berichten uns von Problemen mit MBL Markets. Zentrale Beschwerden sind dabei Schwierigkeiten bei der Auszahlung von Geldern und das Erzeugen von Druck zur Erlangung höherer und weiterer Einzahlungen.

Auszahlungsprobleme sind ein häufiges Merkmal von betrügerischen Online-Trading-Plattformen. Anleger werden mit hohen Renditeversprechen gelockt und investieren Geld, nur um später festzustellen, dass sie keinen Zugriff mehr auf ihre Mittel haben.

Zusätzlich berichten viele Anleger, dass MBL Markets starken Druck ausübt, um höhere und weitere Einzahlungen zu erlangen. Dies erfolgt oft durch überzeugende „Berater“, die hohe Gewinne in Aussicht stellen, wenn nur genug investiert wird.

Wie Sie sich gegen Anlagebetrug wehren können: Ritschel & Keller helfen

Falls Sie bei MBL Markets Geld investiert haben und nun auf Probleme stoßen, können wir Ihnen helfen. Als auf Anlagebetrug spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei verfügen wir über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit solchen Fällen. Unser primäres Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, Ihr investiertes Geld zurückzuholen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es trotz der betrügerischen Praktiken von MBL Markets Möglichkeiten gibt, Ihr Geld zurückzuholen. Dabei gehen wir gezielt und systematisch vor, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Lassen Sie sich nicht entmutigen und kämpfen Sie um Ihr Recht. Es ist möglich, sich gegen Anlagebetrug zu wehren. Bei Ritschel & Keller haben wir das Know-how und die Erfahrung, um Ihnen dabei zu helfen. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Unterstützung benötigen.

Unser Schlusswort: Seien Sie wachsam und recherchieren Sie gründlich, bevor Sie in eine Anlage investieren. Und wenn Sie den Verdacht haben, Opfer von Anlagebetrug geworden zu sein, zögern Sie nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail