Investhole – Betrug entlarvt – BaFin warnt

Anlagebetrug ist ein ernstes Thema, das viele Anleger betrifft. Immer wieder tauchen neue, betrügerische Online-Trading-Plattformen auf, die es auf das Geld gutgläubiger Investoren abgesehen haben. Eine dieser Plattformen ist Investhole ( http://investhole.com/ ). Die BaFin hat bereits vor dieser Plattform gewarnt, wie in ihrer Veröffentlichung vom 26. September 2023 nachzulesen ist (BaFin-Warnmeldung). In diesem Artikel informieren wir Sie umfassend über Investhole, zeigen typische Warnsignale für Anlagebetrug auf und erklären, wie Sie sich davor schützen können. Zudem erfahren Sie, wie Sie investierte Gelder zurückfordern können und welche Merkmale seriöse Online-Broker aufweisen.

Was ist Investhole?

Investhole präsentiert sich als Online-Trading-Plattform, die hohe Renditen bei geringem Risiko verspricht. Doch hinter den verlockenden Angeboten verbirgt sich ein betrügerisches System. Anleger, die hier investieren, riskieren den Totalverlust ihres Kapitals.

Warnmeldung der BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat bereits vor Investhole gewarnt. In ihrer Meldung weist sie darauf hin, dass die Plattform in Deutschland keine zulässigen Finanzdienstleistungen anbieten darf, da es keine entsprechende Erlaubnis gibt. Sie warnt Anleger eindringlich davor, Geschäfte mit diesem Anbieter zu tätigen und somit einem möglichen Betrug zum Opfer zu fallen.

Typische Warnsignale für Anlagebetrug bei Investhole

Um sich vor Anlagebetrug zu schützen, ist es wichtig, typische Warnsignale zu kennen:

  • Unglaubliche Renditeversprechen: Seriöse Anbieter versprechen nie hohe Renditen ohne Risiko.
  • Fehlende Transparenz: Unseriöse Anbieter legen nicht offen dar, wie sie Gewinne erzielen wollen.
  • Keine regulatorische Aufsicht: Fehlende Lizenzen und Aufsicht durch Finanzbehörden sind ein deutliches Warnsignal.
  • Druck zum schnellen Handeln: Wer zum schnellen Investieren gedrängt wird, sollte vorsichtig sein.
  • Unklare Geschäftsmodelle: Seriöse Anbieter erklären verständlich, wie sie arbeiten.

Schutz vor Anlagebetrug

Bevor Sie investieren, informieren Sie sich umfassend über den Anbieter. Prüfen Sie, ob er eine gültige Lizenz hat und von einer Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird.

Beachten Sie die oben genannten Warnsignale und handeln Sie vorsichtig.

Wenn Sie unsicher sind, suchen Sie Rat bei Experten, wie der Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller.

Rückforderung investierter Gelder

Wenn Sie Opfer von Anlagebetrug geworden sind, ist schnelles Handeln gefragt. Wenden Sie sich an die Rechtsanwälte Ritschel & Keller, um Ihre Möglichkeiten zur Rückforderung investierter Gelder auszuloten. Unsere Anwälte beraten Sie umfassend.

Merkmale seriöser Online-Broker

Seriöse Online-Broker unterscheiden sich deutlich von unseriösen Anbietern:

  • Gültige Lizenzen: Seriöse Broker verfügen über alle notwendigen Lizenzen.
  • Transparenz: Klare, verständliche Informationen über die angebotenen Produkte und Dienstleistungen.
  • Keine unrealistischen Versprechen: Seriöse Anbieter machen realistische Angaben zu Rendite und Risiko.
  • Regulatorische Aufsicht: Seriöse Broker werden von Finanzaufsichtsbehörden überwacht.

Fazit zu Investhole

Anlagebetrug ist eine ernste Gefahr, doch mit der richtigen Information und Unterstützung können Sie sich davor schützen und Ihr Geld sicher anlegen. Wenn Sie Opfer eines Anlagebetrugs geworden sind, zögern Sie nicht, sich an die Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller zu wenden. Unsere Erfahrung, auch im Umgang mit der betrügerischen Plattform Investhole, macht uns zu Ihrem idealen Partner im Kampf gegen Anlagebetrug.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail