Festgeld48: Anlagebetrug aufgedeckt und wie Sie Ihr Geld zurückfordern

Bei der Suche nach lukrativen Investitionsmöglichkeiten können Anleger leicht auf betrügerische Websites stoßen, die sich als sichere Geldanlagen ausgeben. Eine solche Seite ist Festgeld48. In diesem Artikel gehen wir auf die Warnsignale für Anlagebetrug ein und zeigen, wie Sie mithilfe der Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller Ihre investierten Gelder zurückerhalten können.

Warnsignale für Anlagebetrug durch Festgeld48

Beim Investieren gilt es, vorsichtig zu sein und auf Warnsignale zu achten. Bei Festgeld48 gibt es einige deutliche Indizien, die auf Betrug hindeuten:

  1. Fehlende Rechtsform: Eine ordnungsgemäße Firmierung ist ein klares Zeichen für die Legitimität eines Unternehmens. Im Impressum von Festgeld48 steht nur „Firma Festgeld48“, ohne jegliche Rechtsform, was darauf hinweist, dass es sich um kein rechtlich anerkanntes Unternehmen handelt.
  2. Virtuelles Büro: Die Adresse, die Festgeld48 als Firmensitz angibt, ist typisch für ein virtuelles Büro. Dies ermöglicht es dubiosen Anbietern, den Anschein einer echten Firmenadresse zu erwecken.
  3. Fehlende Bafin-Lizenz: Jedes seriöse Unternehmen, das in Deutschland Finanzdienstleistungen anbietet, benötigt eine Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Eine Überprüfung des Unternehmensregisters dieser Behörde ergibt, dass Festgeld48 keine solche Zulassung besitzt.
  4. Unaufgeforderte Anrufe: Viele Anleger berichten von unaufgeforderten Anrufen (Cold Calling) seitens Festgeld48. Dies ist ein gängiges Vorgehen von Betrügern, die potenzielle Anleger zum Investieren drängen.

Probleme mit der Plattform und der Auszahlung

Investoren, die den Versprechungen von Festgeld48 gefolgt sind, stehen nun vor massiven Problemen:

  1. Auszahlungsprobleme: Eine Reihe von Anlegern haben berichtet, dass sie Schwierigkeiten haben, ihr Geld abzuheben. In vielen Fällen wurden Auszahlungsanfragen entweder verzögert oder überhaupt nicht bearbeitet.
  2. Website ist plötzlich nicht mehr erreichbar: Ein weiteres Warnsignal für Anlagebetrug ist, wenn die Website eines Unternehmens plötzlich nicht mehr erreichbar ist. Anleger, die in Festgeld48 investiert haben, berichten, dass sie die Website nicht mehr erreichen können. Dies weist auf ein potenzielles „Exit Scam“ hin, bei dem Betrüger die Gelder der Anleger einziehen und dann spurlos verschwinden.

Wie Ritschel & Keller Ihnen helfen kann

Unsere Anwaltskanzlei Ritschel & Keller hat Erfahrung im Umgang mit Fällen von Anlagebetrug wie Festgeld48. Wir helfen Anlegern dabei, ihre investierten Gelder zurückzuerhalten. Unsere Schritte umfassen:

  1. Untersuchung Ihres Falles: Wir analysieren Ihren Fall individuell und bewerten die Erfolgsaussichten einer Rückerlangung Ihrer Investitionen.
  2. Rechtliche Schritte: Wir ergreifen die notwendigen rechtlichen Schritte gegen die Betrüger und setzen Ihre Ansprüche durch.
  3. Kommunikation mit Behörden: Wir arbeiten eng mit den zuständigen Behörden zusammen, um die Betrüger zur Verantwortung zu ziehen.

Wir raten allen Anlegern, die in Festgeld48 investiert haben und jetzt Schwierigkeiten haben, ihr Geld zurückzuerhalten, sich an uns zu wenden.

Anlagebetrug ist ein ernstes Problem, das zu erheblichen finanziellen Verlusten führen kann. Es ist daher wichtig, sich an eine erfahrene Anwaltskanzlei wie Ritschel & Keller zu wenden, die Ihnen hilft, Ihr Geld zurückzuerhalten und die Betrüger zur Rechenschaft zu ziehen.

Lassen Sie sich nicht von betrügerischen Anbietern wie Festgeld48 täuschen. Bleiben Sie wachsam und achten Sie auf die Warnsignale. Und wenn Sie sich in einer schwierigen Situation befinden, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail