Calamosassets – die BaFin warnt!

Im rasanten Tempo der Digitalisierung haben Online-Plattformen für Finanzdienstleistungen Hochkonjunktur. Sie versprechen schnelle Gewinne und eine einfache Bedienung. Doch nicht alle halten, was sie versprechen. Einer dieser fragwürdigen Akteure ist Calamosassets. Wir, die Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller, spezialisiert auf Anlagebetrug, beleuchten heute die verdächtigen Aktivitäten dieser Plattform und zeigen Ihnen, wie Sie sich schützen können.

Probleme bei Auszahlungen: Wo ist das Geld der Anleger?

Eine der häufigsten Beschwerden, die uns in Bezug auf Calamosassets.net erreicht, betrifft Probleme bei Auszahlungen. Viele Anleger berichten, dass sie:

  • Verzögerte Auszahlungen erleben, oft mit der Begründung technischer Probleme oder unerklärlicher Gebühren.
  • Keine Reaktion vom Kundenservice erhalten, wenn sie ihr Anliegen vorbringen.
  • Komplexe Verifikationsprozesse durchlaufen müssen, die nie enden und deren einziger Zweck es zu sein scheint, die Auszahlung weiter zu verzögern.

Druck zur Erlangung höherer und weiterer Einzahlungen: Das aggressive Verkaufsmantra

Anleger, die sich bei Calamosassets.net registriert haben, berichten von einem zunehmenden Druck seitens der Plattform, weitere Einzahlungen zu tätigen. Es werden oft:

  • Falsche Versprechungen über garantierte Gewinne gemacht.
  • Einschüchterungstaktiken angewendet, indem behauptet wird, man verpasse „einmalige Chancen“, wenn man nicht weiter investiert.
  • Unaufgeforderte Anrufe getätigt, um Anleger zu weiteren Investitionen zu überreden.

Anleger berichten von Problemen mit der Plattform

Zusätzlich zu den oben genannten Punkten haben uns zahlreiche Geschädigte über technische Probleme und Manipulationen auf der Plattform berichtet:

  • Plötzliche Kursabweichungen, die zu Verlusten führen.
  • Falsche Informationen und Daten zu Markttrends und Investitionsmöglichkeiten.
  • Versteckte Gebühren und unklare Geschäftsbedingungen.

Warnsignale für Anlagebetrug im Fall Calamosassets

Wenn es um Ihr hart verdientes Geld geht, sollten Sie immer wachsam sein. Hier sind einige Warnzeichen, die wir im Zusammenhang mit Calamosassets.net identifiziert haben:

  1. Fehlendes rechtsgültiges Impressum: Eine legitime Plattform sollte immer ein vollständiges und rechtsgültiges Impressum haben. Dieses fehlt jedoch bei Calamosassets.net.
  2. Keine Lizenz einer Regulierungsbehörde: Ein fehlendes Zertifikat oder eine fehlende Lizenz ist oft ein klares Anzeichen für Betrug.
  3. Warnmeldung der BaFin: Die BaFin hat bereits vor den Angeboten von Calamosassets gewarnt, da das Unternehmen ohne Erlaubnis Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen anbietet.

Die BaFin warnt ausdrücklich

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat klare Worte gefunden:

„calamosassets.net: BaFin ermittelt gegen die Betreiber der Website…Eine „Calamosassets“ wird nicht von der BaFin beaufsichtigt und ist nicht mit dem US-amerikanischen Unternehmen Calamos Investments LLC und dessen Tochtergesellschaften verbunden.“

Dies sollte für jeden Anleger ein klares Warnsignal sein.

Die Erfahrung der Kanzlei Ritschel & Keller

Wir bei Ritschel & Keller haben bereits mehrere Mandanten in Bezug auf Plattformen wie Calamosassets beraten. Unsere Erfahrung zeigt, dass Anleger, die einmal in die Fänge dieser Plattform geraten sind, oft erhebliche Schwierigkeiten haben, ihr Geld zurückzubekommen. Doch es gibt Hoffnung. Mit juristischer Unterstützung können Sie gegen solche Plattformen vorgehen und Ihr investiertes Geld zurückfordern.

Fazit und Empfehlung

Wenn Sie bereits bei Calamosassets investiert haben oder den Verdacht haben, Opfer von Anlagebetrug geworden zu sein, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Die Rechtsanwaltskanzlei Ritschel & Keller hat umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet des Anlagebetrugs und wird alles daran Ihr Investment zurückzufordern.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail