BT Invest: Auch die FMA warnt!

In den Tiefen des Internets lauern zahlreiche Gefahren. Eine der verborgenen Gefahren, die Investoren treffen können, ist der Anlagebetrug. Besonders in den letzten Jahren ist die Anzahl der betrügerischen Online-Trading-Plattformen exponentiell gestiegen. Eine dieser Plattformen ist BT Invest, welche auf https://b-tinvest.com/ zu finden ist. In diesem Artikel wollen wir ausführlich über diese Plattform sprechen und Sie über die Risiken informieren.

Warnsignale für Anlagebetrug: Das sollten Sie beachten

Es gibt einige Warnzeichen, die darauf hinweisen können, dass eine Online-Trading-Plattform nicht vertrauenswürdig ist. Hier sind einige der alarmierenden Zeichen, die BT Invest zeigt:

  • Fehlendes rechtsgültiges Impressum: Ein Impressum ist gesetzlich vorgeschrieben und dient als Mittel zur Identifikation des Website-Betreibers. Das Fehlen dieses Impressums ist ein deutliches Zeichen für Unstimmigkeiten.
  • Fehlende Lizenz einer Regulierungsbehörde: Seriöse Trading-Plattformen sind in der Regel von einer Finanzaufsichtsbehörde reguliert. BT Invest besitzt keine solche Lizenz, was bedeutet, dass sie ohne rechtliche Aufsicht arbeiten.
  • Warnmeldung der FMA: Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat eine explizite Warnung vor BT Invest herausgegeben. Dies ist ein unübersehbares Anzeichen dafür, dass bei dieser Plattform Vorsicht geboten ist.

Probleme bei Auszahlungen: Anleger bleiben auf der Strecke

Ein häufiges Problem, das uns von Klienten berichtet wurde, sind Schwierigkeiten bei Auszahlungen. Viele Anleger, die Geld bei BT Invest investiert haben, berichten von verzögerten oder gar nicht erfolgten Auszahlungen.

Erzeugung von Druck zur Erlangung höherer und weiterer Einzahlungen

Es wurde uns zugetragen, dass BT Invest versucht, durch verschiedene Methoden Druck auf Anleger auszuüben, um sie zu weiteren und höheren Einzahlungen zu bewegen. Durch aggressive Anrufe, E-Mails oder gar falsche Versprechungen werden Anleger dazu verleitet, mehr Geld zu investieren, oft mit dem Versprechen, höhere Renditen zu erzielen.

Anleger berichten von Problemen mit der Plattform

Neben Auszahlungsproblemen und dem Druck zur Investition berichten viele Anleger von weiteren technischen und kommunikativen Problemen mit der Plattform. Dazu gehören:

  • Schwierige Kommunikation: Oftmals ist es schwer, einen Ansprechpartner zu erreichen oder Antworten auf kritische Fragen zu bekommen.
  • Technische Störungen: Einige Nutzer berichten von plötzlichen Abstürzen oder nicht nachvollziehbaren Kursänderungen.

Ritschel & Keller: Ihre Anlaufstelle bei Anlagebetrug

Unsere Kanzlei, Ritschel & Keller, hat bereits Erfahrung mit BT Invest und anderen betrügerischen Plattformen. Unsere Expertise liegt darin, betroffenen Anlegern zu helfen, ihre investierten Gelder zurückzufordern.

Wenn Sie Probleme mit BT Invest oder einer anderen Online-Trading-Plattform haben, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Unsere erfahrenen Anwälte können Sie durch den Prozess führen und die besten Maßnahmen empfehlen, um Ihr Geld zurückzufordern.

Fazit

Anlagebetrug ist ein ernstes Problem, das viele Investoren betrifft. Es ist essentiell, immer wachsam zu sein und die Warnsignale zu erkennen. Bei Verdacht auf betrügerische Aktivitäten sollten Sie sofort handeln und sich rechtlichen Beistand suchen. Ritschel & Keller ist hier, um Ihnen zu helfen. Unsere Erfahrung mit Fällen wie BT Invest macht uns zur idealen Wahl, um Ihr Geld zurückzufordern.

Ritschel & Keller

In unserer kostenfreien Erstberatung klären wir Sie über die möglichen weiteren Schritte auf, die wir als Rechtsanwälte für Sie unternehmen können.

Büro München

Karlsplatz 3

80335 München

Telefon: 089 244 12807

Telefax: 089 277 81215

Email

Büro Frankfurt

Schumannstr. 27

60325 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 247 43327

Telefax: 069 247 43659

E-Mail